Änderung Ansegeln

Hallo liebe Mitglieder und Freunde des SSCA,

leider haben sich, bedingt durch die Pfingstferien, nur wenige zum Ansegeln angemeldet. Deshalb haben wir beschlossen, den Ablauf zu ändern.

Wer Lust zum Segeln hat kann sich um 10:00 am Segelstüberl einfinden. Dort wird ein gemeinsamer Segelausflug besprochen. Wo es hingehen wird, wird je nach Wetter und Windverhältnissen festgelegt. Benji übernimmt die Koordination.

Die Abendveranstaltung in der Kupferschmiede entfällt. Dafür kann ein gemeinsames Grillen am Seglerstüberl stattfinden.

Wir wünschen allen Teilnehmenden einen schönen Tag und gutes Segelwetter.

Im Namen der Vorstandschaft    Ralf

Anmeldung Ansegeln

Hallo liebe Mitglieder und Freunde des SSCA,

endlich ist es wieder so weit, unser berühmt berüchtigtes Ansegeln findet am Samstag den 17.06 statt. Wie auch in den Vorjahren treffen wir uns so gegen 10:00 am Seglerstüberl und besprechen den Ablauf. Danach geht es dann ab auf den See zum sporlichen Segelevent, hoffentlich bei schönem Wetter und angenehmen Winden. So gegen 13:00 treffen wir uns dann am Ruder/Motorboot auf dem See für einen gemütlichen Mittagssnack und einem kühlen Getränk (oder auch zwei). Anschliessend geht es nach weiteren Segeltouren zurück zum Liegeplatz. Weiterlesen

2017 Segelausbildung

Nachdem einige Mitglieder nach einer Segelausbildung nachgefragt haben, hat sich die Vorstandschaft dazu entschlossen, diese Saison wieder eine Basisausbildung anzubieten.

Der Terminkalender ist durch unsere Veranstaltungen und die Termine der Chiemsee-Meisterschaft schon sehr belegt. Deshalb bleibt nur noch ein Termin vor Anfang September übrig:

Weiterlesen

Neue Saison

Hallo liebe Mitglieder und Freunde des SSC Arlaching,

die neue Saison hat begonnen, die Ersten haben ihre Wohnwagen und Vorzelte bereits aufgebaut. Jetzt geht es an die Vorbereitung der Segelboote. Nachdem in der vorigen Saison Björn mit seinem neuen Hobie 17 seine erste Saison erfolgreich bestritten hat, haben zwei Mitglieder richtig aufgerüstet: ein A-Cat der neusten Generation und ein Hurricane 6.5.

Wenn auch sicher die erste Saison erst mal geprägt ist durch das Kennenlernen des neuen Gerätes, so gibt die Aufrüstung doch Anlass zur Hoffnung, dass der SSCA in Zukunft bei der Chiemsee-Meisterschaft in der Mehrrumpfboote Klasse ein Wörtchen mitreden kann.

Wir wünschen allen Teilnehmern an der Chiemsee-Meisterschaft viel Erfolg.

Ralf im Namen der Vorstandschaft

Winterschlaf

Es ist nun schon November und die Blätter fallen von den Bäumen. Nachts haben wir Frost. Die Zeichen stehen stark auf Wintereinbruch und unsere Schiffe sind auch bereits alle im Winterlager. Es ist die Zeit im Jahr in der man viel Zuhause ist und das Sofa oft die Abendaktivität bestimmt. Genug Zeit also um die Gedanken schweifen zu lassen und die vergangene Saison revue passieren zu lassen. 


Wir haben dieses Jahr eine wunderbare Wettfahrt gehabt bei der wir zwei schöne Läufe geschafft haben. Der Wind hat gut gepasst. Die Temperaturen waren auch in Ordnung. Sowohl die Luft- als auch die Wassertemperatur waren sehr angenehm. Denn wie vielleicht viele gar nicht mitbekommen haben bin ich kurz nach der Regatta gekentert. Aber nicht einfach so… ich war noch oben auf dem Schwimmer meines Kats gesessen und musste schauen wie ich wieder runter komme ohne etwas kaputt zu machen. Irgendwie hats geklappt und ich war mit den Vereinsmitgliedern und den Gästen beim Abendessen! Alle haben mit angepackt, dass dies so reibungslos möglich war! 

Außerdem war wieder mal die Schlauchbootfahrt auf der Alz ein Traum. Nach dem vielen Regen Anfang des Jahres war die Fahrt diesmal etwas schneller als gewöhnlich. Dafür haben wir aber die Boote nie tragen müssen! Im Anschluss hat das Brucknfest gerufen und wir sind zahlreich gefolgt. Teilweise in Dirndl oder Lederhosen. Gegessen, getanzt und Durst wurde gelöscht… Hoffentlich haben wir nächstes Jahr wieder den guten Draht zur Bar.

Während dem ganzen Sommer waren natürlich wieder die Wettfahrten der Chiemseemeisterschaft. Es war auch in diesem Jahr wieder unsere Vereinsmeisterschaft die wir mit den 7 Regatten ausgetragen haben. Letztes Jahr hat Ralf mit seinem Rotkäppchen unseren Verein dominiert! Keiner, wirklich keiner war auch nur annähernd in Reichweite. Dieses Jahr war es ein Kopf an Kopf Rennen zwischen den Rolands und Björn. Wirklich spannend zu zusehen. Und nachdem der erste Streicher eingerechnet war erschien ich ebenfalls in Reichweite! Damit hatte keiner gerechnet, und ich am allerwenigsten! Dennoch war es die letzte Regatta, die die Entscheidung gebracht hat. Der Erste und Zweite sind Punktgleich und der Dritte ist um Haaresbreite dahinter! Wirkliche Ausgeglichenheit im Können! So spannende Ergebnisse bekommt man nicht mal in der Bundesliga.


Nach dieser ereignisreichen Saison geht es jetzt auf den Seglerhock im Winter zu. Ich freue mich wenn wieder viele kommen und wir einen gemeinsamen Abend miteinander verbringen können! 

Regatta Segeln…

Zunächst muss ich leider auf aktuelle Bilder in dem Beitrag verzichten. Die sind irgendwo verschollen, aber die tauchen sicher wieder auf. Da wir dieses Jahr nicht so viele Beiträge zu den Regatten haben wollte ich jetzt aber einfach mal wieder meine Finger über die Tastatur schweifen lassen!

Bei der Feldwieser Langstrecke ging es ein grob über Feldwies – Fraueninsel – Seebruck – Aachenmündung – Feldwies.

Soweit so klar für alle. Nur leider habe ich im „Pre Race“ bereits die ersten Fehler gemacht. Meine Windbensel waren nicht mehr da wo sie hin gehören. Ist also eher schlecht um einen guten Kurs zu segeln wenn die nicht da sind. Dann habe ich zusammen mit meinem Vorschoter Sascha zu lange gefrühstückt. Dadurch waren wir zu spät an der Startlinie. In Folge dessen waren wir mies platziert und mussten das Feld von hinten attackieren. 

Während des Rennens ging dann auch noch einiges schief, aber so ist das eben. Irgendwie sind alle Schiffe um mich herum gut voran gekommen nur ich war im berühmten Flautenloch gestanden. Meine Stimmung war auf dem Tiefstpunkt und ich habe zum Sascha gesagt ‚in Seebruck hören wir auf‘. Dagegen hat er allerdings rebelliert. Außerdem waren Björn und die Rolands an der Tonne in Seebruck auch in Reichweite. Also weiter!!!

Meine Ehre war gepackt und die Verfolgung hat gestartet. Milimeterweise haben wir uns wieder an unsere Kameraden heran gearbeitet. Gennacker raus, Gennacker weg, anluven um dann unter Gennacker abzufallen… An der Tonne  von der Aachenmündung konnten die Rolands uns von hinten hören und kurz danach waren wir auf der Kreuz auch schon vorbei. 

Blieb nur noch der Björn. Der allerdings, war so weit weg, dass ich nur noch an ein Wunder geglaubt habe wenigstens vor ihm übers Ziel zu fahren. Im Wasser war sehr viel Treibholz, dass auch immer wieder auf Kollision mit uns aus war. Meistens konnten wir aber ausweichen. Björn hat den Weg weiter im See eingeschlagen und glücklicherweise hat der Wind als wir um die Nase bei die Naggerden herum waren ein wenig gedreht. Somit konnten wir unseren größten Joker nutzen und wieder den Gennacker ziehen. Auf den letzten Metern war es so noch möglich Björn zumindest ohne Berücksichtigung der Yardstick hinter uns zu lassen. 
Insgesamt war unser Ergebnis nicht zufriedenstellend. Aber Björn und die Rolands kämpfen weiter sehr hart um den Titel! Ich bin gespannt wer dieses Jahr Vereinsmeister wird!
Euer Benji

Schlauchbootfahrt auf der Alz

Hallo zusammen!

Am Samstag ist wieder mal die alljährliche Schlauchboot fahrt auf der Alz.

Aufgrund des Wasserstandes wird die Strömung etwas stärker sein als normal. Bis Truchtlaching sollte die Fahrt aber gut für uns machbar sein. Wir konnten auch keine Warnungen der Wasserwacht finden. Dennoch bitte ich dieses Jahr besonders um Vorsicht!
In diesem Zusammenhang möchte ich nochmals erwähnen, dass die Alzfahrt nicht als Vereinsausflug geplant ist. Jeder ist herzlich eingeladen mit uns zu kommen!

Das Wetter verspricht wieder einmal herrlich zu werden. Einfach perfekt.

Abends ist geplant gemeinsam aufs Brucknfest zu gehen. Hoffentlich finde ich diesmal den richtigen Steg…

Treffpunkt für die Abfahrt ist um 11 Uhr an unserem Stüberl.

Viele Grüße

Sabine & Benedikt

SSCA Chiemsee Meisterschaft nach 4. Wettfahrt

Hallo liebe Mitglieder und Freunde des SSC-Arlaching,

Wie ihr sicher wisst, ist die Platzierung unserer Teilnehmer an der Chiemsee-Meisterschaft die Grundlage für unsere Vereinsmeisterwertung.

Insgesammt werden 7 Läufe der Chiemsee-Meisterschaft gewertet, wobei jedes Boot 2 Streichergebnisse in Anspruch nehmen kann, also die zwei schlechtesten Ergebnisse streichen kann. Hat den Vorteil, dass nicht jeder an allen Regatten teilnehmen muss (Urlaub, sonstige Verpflichtungen usw.).

Derzeitiger Stand des SSCA von 146 teilnehmenden Booten:

Platz 25  Roland Schöniger, Roland Schöniger Jun.

Platz 26 Björn Schneider

Platz 31 Ralf Bülow, Birgit Bülow

Platz 46 Benedikt Schilling, Varia Bell

Platz 51 Sabine Wolff, Kurt Bauer

Platz 58 Sebastian Schilling, Juliana Kraus

Platz 108 Mike Löffl

Platz 141 Wilfried Schilling

Wir haben sicher noch Luft nach oben und einige Streicheregebisse werden die Platzierung noch deutlich durcheinander wirbeln. In der Vereinswertung liegen wir derzeitig an Platz 4, eine Verbesserung auf Platz 3 sollten wir doch wohl anstreben.

Also auf gehts zu positiven Platzierungen.

 

 

 

SSCA Kupferschmiedkessel, Seglerfest und Vollversammlung

Hallo liebe Mitglieder und Freunde des SSCA,

der Wettergott war uns hold und wir konnten bei herrlichem Wetter und Windstärken zwischen 2 und 3 Bf unser Clubregatta und unser Seglerfest ausrichten.

Ergebnisse der Kupferschmiedkesselregatta >> hier einsehen

Besonderen Dank möchte ich an die Helfer richten, die beim nicht ganz unproblematischen Aufbau unseres doch in die Jahre gekommenen Anbaus für das Seglerfest tatkräftig zugelangt haben und es geschaft haben, die unterschiedlichsten Teile zu einem Ganzen zusammenzufügen, und auch beim Abbau wieder aktiv mitgeholfen haben.

Herzlich bedanken möchte ich mich auch bei den Helfern für die Kupferschmiedkesselregatta, die Crew auf dem Starterboot und das Wendemarken- und Sicherungsboot. Ohne diese Unterstützung wäre eine erfolgreiche Regatta-Ausrichtung nicht möglich gewesen.

Das Seglerfest als Höhepunkt unserer Sommersaison ist dank der Organisatoren optimal verlaufen und unsere Mitglieder hatten wieder viel gemeinsamen Spass beim Grillen, dem Vortrag des Neptun und gemeinsamen Ratschen über historische Zeiten (soweit ich das durchzählen konnte waren ca. 70 Personen dabei). Wie ich gehört habe, war dann gegen 3:30 die Nacht zu Ende.

Auch unsere Vollversammlung am Sonntag ist sehr harmonisch verlaufen. Wir waren beschlussfähig und die Abstimmungsergebnisse waren deutlich mehrheitlich. Genaue Ergebnisse im Protokoll von unserer Kassiererin, Sabine Wolff, die die Zusammenfassung der Schriftführerin Birgit Bülow an Euch versenden wird.

Der Antrag von Björn, sich um einen umweldfreundlichen Motor für unser Sicherundboot zu kümmern, fand grossen Anklang und bereits 2 Spenden über je 500,-€ für die Anschaffung eines solchen Motors wurden zugesagt.

Mit seglerischem Gruß und im Auftrag der Vorstandschaft   Ralf